KARTELLMONITOR

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Kartellverfahren und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung über aufkommende Kartelle, die für einen Kartellschadensersatzanspruch relevant sein können.

Hintergründe des Verschiffungskartells:

Kartell von fünf  Kfz-Seetransportunternehmen (RoRo-Fähren). Es erfolgten Absprachen in Bezug auf Hochseetransportkosten neuer Pkw, Lkw, Mähdrescher und Traktoren.

Fakten zum Kartell:

  • Bußgeld:  400 Mio. Euro
  • Dauer: 2006 – 2012
  • Jahr der Entscheidung: 2018

Betroffene:

  • Volkswagen AG
  • MAN SE
  • Scania AB
  • Daimler AG
  • BMW AG

Kartellanten:

  • CSAV
  • „K“ Line
  • MOL
  • NYK
  • WWL-EUKOR

Beteiligte:

 Europäische Kommission – Pressemitteilung

Hintergründe des Rundholzkartells:

Das Land Baden Wüttenberg bündelte den Verkauf von Stammholz aus Staatswäldern einerseits und Körperschafts- und Privatwäldern andererseits und stelle ein verbotenes Vertriebskartell dar.

Fakten zum Kartell:

  • Bußgeld:  /
  • Dauer: 2001
  • Jahr der Entscheidung: 2016/2018

Betroffene:

  • Sägeindustrie
  • Holzverarbeitende Industrie

Kartellanten:

  • Land Baden-Würtemberg

Beteiligte:

Kanzleien:

Verbände:

Prozessfinanzierer:

Bundeskartellamt – Pressemitteilung

Hintergründe des LKW-Kartells:

Von 1997 bis 2011 tauschten MAN, Daimler, Volvo/Renault, DAF, Iveco und Scania untereinander Informationen aus. Es ging hierbei um Preisabsprachen und Absprachen zu Umwelttechnik.

Fakten zum Kartell:

  • Bußgeld:  3 Mrd. Euro (ggfs. zzgl. 880 Mio. Bußgeld gegen Scania)
  • Dauer: 1997 – 2011
  • Jahr der Entscheidung: 2016

Betroffene:

  • LKW-Käufer

Kartellanten:

  • MAN
  • Daimler
  • Volvo/Renault
  • DAF
  • Iveco
  • Scania (bestreitet, seine Teilnahme an der Preisabsprache)

Beteiligte:

Kanzleien:

Rest s. Tabelle

Gutachter:

Rest s. Tabelle

Plattform/Verbände:

Rest s. Tabelle

EU-Kommission– Pressemitteilung

Hintergründe des Bremssysteme-Kartells:

Bremsenhersteller sprachen ihre Preise ab:  Zum einen betrafen die Preisabsprachen hydraulische Bremssysteme, die an Daimler und BMW geliefert wurden. Zum anderen auch elektronische Bremssysteme die an Volkswagen im Rahmen einer spezifischen Ausschreibung geliefert wurden.

Fakten zum Kartell:

  • Bußgeld:  86 Mio. Euro
  • Dauer: 1997 – 2011
  • Jahr der Entscheidung: 2016

Betroffene:

  • BMW
  • Daimler
  • Volkswagen

Kartellanten:

  • TRW
  • Bosch
  • Continental

EU-Kommission– Pressemitteilung

Hintergründe des PKW-Kartells:

Absprachen zwischen BMW, Daimler und dem VW-Konzern, über Emissionsminderungssysteme. Das Prüfungsverfahren wurde eingeleitet.

Fakten zum Kartell:

  • Dauer: Laufendes Verfahren

EU-Kommission– Pressemitteilung

Hintergründe des Autobatterie-Recyling-Kartells:

Recycling-Unternehmen haben abgesprochen, die an die Schrotthändler und -sammler gezahlten Einkaufspreise für gebrauchte Autobatterien zu senken.

Fakten zum Kartell:

  • Bußgeld: 86 Mio Euro
  • Dauer: 2009 – 2012
  • Jahr der Entscheidung: 2017

Betroffene:

  • Schrotthändler & Sammler

EU Kommission-Pressemitteilung

POWERED BY

Fragen oder Anregungen?  Dann kontaktieren Sie uns!

Name

Email

Interesse an Services und Lösungen für
KartellrechtInsolvenzrechtAnderen Bereich

Nachricht

Wir verweisen auf unsere Datenschutzerklärung.

Hans-Böckler-Allee 26
30173 Hannover
+4951187457644
www.inserve.de